Internationaler Frauentag

Der Internationale Frauentag wird jedes Jahr am 8. März von Frauen veranstaltet. Weltweit gehen an diesem Tag Frauen auf die Straße um für ihre Rechte zu kämpfen, sich für Gleichberechtigung und gegen Diskriminierungen einzusetzen.

Seine Ursprünge hat der Internationale Frauentag in der sozialistischen ArbeiterInnenbewegung - er wurde erstmalig 1911 begangen. Im Mittelpunkt der Demonstrationen und Versammlungen in Dänemark, Österreich, Schweden, der Schweiz, Deutschland und den USA stand damals die Forderung nach dem Wahlrecht für Frauen. Heute sind die Kampagnen und Forderungen der Frauen zum Internationalen Frauentag jeweils eng mit der aktuellen politischen Situation im jeweiligen Land verknüpft.

In einigen Ländern ist der Internationale Frauentag ein Feiertag (z.B. Ukraine, Aserbaidschan, Weißrussland, Russische Föderation) und in China ist der Nachmittag für Frauen arbeitsfrei.

Das Frauenforum Göttingen organisiert seit 1994 den Internationalen Frauentag in Göttingen.


Internationaler Frauentag 2021

Veranstaltungen im Rahmen des Internationalen Frauentags in Göttingen:

FREITAG | 05. MÄRZ | NACHMITTAGS UND ABENDS
WORAUF BAUEN WIR? WELTGEBETSTAG VON FRAUEN DES PAZIFISCHEN INSELSTAATS VANUATU
Auf den Tourismusseiten werden Vanuatus bunte Korallenriffe, aktive Vulkane und der dichte Regenwald angepriesen. Die 83 Inseln im Südpazifik sind „ein wahres Naturschauspiel mit atemberaubenden Landschaften und traumhaften Stränden“. Knapp 300.000 Menschen leben hier noch sehr traditionsverbunden, überwiegend von der Landwirtschaft, in den letzten Jahren auch zunehmend vom Tourismus. Vanuatu ist in besonderem Maße von Naturkatastrophen – Vulkanismus, Erdbeben und Zyklonen – und den Folgen des Klimawandels bedroht. Die Menschen fürchten um ihre Existenz und fragen vor diesem Hintergrund „Worauf bauen wir?“ (Mt. 7, 24 – 27)
Orte: Kirchengemeinden (Tagespresse und Aushänge beachten) in und um Göttingen, Anmeldung nicht notwendig, es werden Anwesenheitslisten geführt (Hygienevorschriften Corona)
Informationen: Frauenwerk Hannover und Weltgebetstag


MONTAG | 08. März | GANZTÄGIG
AKTIONEN AUF DEM MARKTPLATZ
An diesem Tag gehört der Marktplatz vor dem alten Rathaus den Frauen. Ganztägig kleinere Aktionen von verschiedenen feministischen Gruppen.


MONTAG | 08. MÄRZ | 18:00 UHR - 20:00 UHR
KRISE – GESCHLECHT – CORONA: EIN GESCHLECHTERKRITISCHER BLICK AUF EIN JAHR PANDEMIE(BEWÄLTIGUNG)
Die Coronakrise ist nicht geschlechtsneutral. Im Vortrag wird auf Basis aktueller Studien gezeigt, wie sich Geschlechterverhältnisse mit der Krise verändert haben und welche Auswirkungen das auf die Gleichstellung von Frauen und Männer hat - zum Beispiel in der Erwerbsarbeit, aber auch in der unbezahlten Care-Arbeit. Auch werden Krisenbewältigungsinstrumente wie das Konjunkturpaket der Bundesregierung unter eine Geschlechterlupe genommen. Dass Krisenbewältigung durchaus Gleichstellungsaspekte mitdenken kann, zeigt Dr. Regina Frey an konkreten Beispielen auf.
Dr. Regina Frey ist Politikwissenschaftlerin und seit 2001 freie gleichstellungspolitische Beraterin. Sie hat seit Beginn der Covid-19 Pandemie zu verschiedenen Gender-Aspekten im Zusammenhang mit der Krise veröffentlicht.
Veranstalterin: Gleichstellungsbüro der Stadt Göttingen
Anmeldung: bis zum 04.03. bei gleichstellungsbuero@goettingen.de Nach Anmeldung erhalten Sie sowohl den Link zur Teilnahme als auch Nutzungshinweise per E-Mail.


DIENSTAG | 09. MÄRZ | 18:00 UHR
VON DSCHIHADISTINNEN BIS MUSLIMISCHER FEMINISMUS: FRAUENBILDER IM ISLAM
Hand auf‘s Herz: Hast Du auch eine ziemlich genaue Vorstellung von DER muslimischen Frau? In dieser After-Work-Session räumen wir auf mit Vorurteilen und geben Einblicke in das breite Spektrum muslimischer Weiblichkeit: von Dschihadistinnen bis muslimischer Feminismus Veranstalterin: RADIPRÄV – Fach- und Beratungsstelle zur Prävention religiös-begründeter Radikalisierung
Anmeldungen: radipraev@ifak-goettingen.de
Weitere Informationen: ifak-goettingen.de
Ort: online


MITTWOCH |10. MÄRZ | 17:00 UHR – 19:00 UHR
IST DER INTEGRATIONSRAT GÖTTINGEN ALS INTERESSENVERTRETUNG VON FRAUEN GEEIGNET?
Für die Wahlen zum Integrationsrat Göttingen kandidierten 2017 mehr als ein Drittel Frauen. Weniger als ein Viertel wurde in den Integrationsrat gewählt. Kann der Integrationsrat Göttingen trotzdem die Interessen von Frauen vertreten? Was sollten Frauen für eine erfolgreiche Interessenvertretung beachten?
Diskussion mit: Filiz Polat MdB, Fraktion Bündnis 90/Die Grünen
Irina Schnar, Vorsitzende des Integrationsrates Göttingen
Dr. Gülsan Yalcin, im Vorstand des Niedersächsischen Integrationsrates
Yanitsa Petrova, stellvertretende Vorsitzende des Integrationsrates Göttingen
Veranstalterinnen: Integrationsrat Göttingen, Büro für Integration und Gleichstellungsbüro im Rahmen der CEDAW-Modellregion
Ort: Ratssaal – Neues Rathaus, Hiroshimaplatz 1-4, 37083 Göttingen


FREITAG | 12. MÄRZ | 17:00 UHR – 20:00 UHR
„EURE STIMMEN SIND AUS GOLD“ ONLINE-SPRECHWORKSHOP FÜR FRAUEN*/FLIT*
Stimmlich überzeugen, charismatisch und authentisch sprechen? Jede Frauen*stimme ist einzigartig, wunderschön und unverwechselbar – sie ist der Spiegel der Persönlichkeit. In diesem Workshop trainieren wir, wie Du Deine Stimme optimal einsetzen kannst und erarbeiten, wie Du in verschiedenen Situationen ausdrucksstark – auch gegen Gewalt – sprichst.
Referentin: Mona Heilek
Veranstalterin: Kore e.V., Berliner Straße 1, 37073 Göttingen
Anmeldung: 0551-57453 oder mail@kore-goettingen.de Teilnahmebeitrag: 10 €, ermäßigt: 7 €.


DONNERSTAG | 18. MÄRZ | 14:00 UHR - 16:00 UHR
FACHTAGUNG DIGITALISIERUNG DER ARBEIT NEUE CHANCEN FÜR DIE VEREINBARKEIT VON FAMILIE UND BERUF?!
Die Fachtagung thematisiert die mit der Digitalisierung zunehmende räumliche und zeitliche Flexibilisierung der Arbeit. Beleuchtet werden dabei insbesondere die genderspezifischen Chancen und Risiken für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.
Referentin: Prof. Dr. Jutta Allmendinger, Ph.D., Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB) und Professorin für Bildungssoziologie und Arbeitsmarktforschung an der Humboldt-Universität zu Berlin Anschließend
Podiumsgespräch mit Prof. Dr. Jutta Allmendinger, Ph.D.,
Yvonne Tauchmann, Beschäftigte des Landkreises Göttingen
Martina Fischer, Personalleiterin HR Manager, Novelis Deutschland GmbH Werk Göttingen
Angelika Böttcher, Fachbereichsleiterin, Volkshochschule Göttingen Osterode gGbmH
Dr. Natalia Hefele, Leiterin Koordinierungsstelle „Frauen & Wirtschaft“ Stadt Göttingen
Moderation: Sybille Bertram, FFN Veranstalterinnen: Perspektive Wiedereinstieg Göttingen und die Koordinierungsstelle „Frauen & Wirtschaft“
Anmeldung: Webinar-Registrierung
Ort: online
Flyer zur Veranstaltung Digitalisierung der Arbeit: neue Chancen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf?!


DONNERSTAG | 18. MÄRZ | 18:00 UHR – 20:00 UHR
„EIN STREIK, DER DAS GANZE LEBEN IN DEN BLICK NAHM“ FRAUENSTREIKS IM 20. JAHRHUNDERT
Migrantische und einheimische Arbeiterinnen organisierten gegen schlechte Löhne und Arbeitsplatzverlust die ersten „wilden Streiks“, Frauen beteiligten sich an Betriebsbesetzungen, saßen mit in der gewerkschaftlichen Streikleitung, die „Heinze-Frauen“ klagten erfolgreich gegen ungerechte Löhne und viele Tausende organisierten in einem breiten Frauenbündnis 1994 den ersten bundesweiten Frauenstreiktag.
Referentin: Nadja Bennewitz M.A., Historikerin
Anmeldung: katja.topp@verdi.de
Ort: online
Link zur Veranstaltung wird nach Anmeldung verschickt


SAMSTAG | 20. MÄRZ | 10:00 UHR - 15:00 UHR
SONNTAG | 21. MÄRZ | 10:00 UHR - 15:00 UHR
ONLINE-WENDO-WOCHENEND-WORKSHOP FÜR FRAUEN*/FLIT* FEMINISTISCHE SELBSTBEHAUPTUNG UND SELBSTVERTEIDIGUNG
Ob gegen unangenehme Blicke, diskriminierende Sprüche, Beleidigungen oder sonstiges übergriffiges und grenzüberschreitendes Verhalten - wir üben unsere Grenzen zu erkennen, sie zu verteidigen und für uns selbst einzustehen. Außerdem erlernen wir Selbstverteidigungstechniken, um uns gegen körperliche Angriffe zur Wehr zu setzen. Du brauchst keinerlei Vorerfahrung oder sportliche Fähigkeiten und entscheidest jederzeit selbst, was und wie du mitmachen möchtest.
Veranstalterin: Kore e.V., Berliner Straße 1, 37073 Göttingen
Anmeldung: 0551-57453 oder mail@kore-goettingen.de
Teilnahmebeitrag: 30 €, ermäßigt: 20 €.


DIENSTAG | 23. MÄRZ | 17:30 UHR
ZWISCHEN ANTIFEMINISMUS UND RASSISMUS – WOMIT SPRICHT DIE EXTREME RECHTE FRAUEN AN?
Vortrag mit Diskussion über Rollenbilder extrem rechter Frauen in verschiedenen Organisationen und Parteien und den in der rechten Szene fest verankerten Antifeminismus. Warum wenden sich Frauen extrem rechten Szenen zu? Und warum sind rechte Parteien für Wählerinnen attraktiv?
Referentin: Kristin Harney, Mobile Beratung Niedersachsen gegen Rechtsextremismus für Demokratie
Veranstalterin: Bildungswerk ver.di, ver.di Ortsfrauenrat und DGB Kreisverband
Ort: online
Anmeldung:goettingen@bw-verdi.de


MITTWOCH | 24. MÄRZ | 17:00 UHR– 19:00 UHR
SCHADENSERSATZ WEGEN GEHALTSDISKRIMINIERUNG
Das Entgelttransparenzgesetz ist seit 2018 in Kraft. Rechtsanwalt Jan Scholand wird in seinem Vortrag die rechtlichen Möglichkeiten aufzeigen, wie betroffene Arbeitnehmer*innen eine Diskriminierung nachweisen können. Zugleich berichtet er „aus erster Hand“ von der aktuellen Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts, womit erstmals juristisches Neuland betreten wurde.
Referent: R.A. Jan Scholand
Veranstalterin: Frauenforum/ Gleichstellungsbüro und Kanzlei Hentschel Rechtsanwälte, Göttingen
Ort: Ratssaal – Neues Rathaus, Hiroshimaplatz 1-4, 37083 Göttingen
Anmeldung: bis 19.03. an gleichstellungsbuero@goettingen.de


Auf dem Veranstaltungsflyer finden Sie die Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag 2021 in der Übersicht.

Veranstaltungsflyer 2021

Internationale Frauentage in Göttingen

Hier finden Sie Berichte, Fotos und Informationen zu den vergangenen Frauentagen in Göttingen.

zum Archiv 2016-2020 zum Archiv 2013-2015 zum Archiv 2010-2012 zum Archiv 2007-2009 zum Archiv 2004-2006