Internationaler Frauentag

Der Internationale Frauentag wird jedes Jahr am 8. März von Frauen veranstaltet. Weltweit gehen an diesem Tag Frauen auf die Straße um für ihre Rechte zu kämpfen, sich für Gleichberechtigung und gegen Diskriminierungen einzusetzen.

Seine Ursprünge hat der Internationale Frauentag in der sozialistischen ArbeiterInnenbewegung - er wurde erstmalig 1911 begangen. Im Mittelpunkt der Demonstrationen und Versammlungen in Dänemark, Österreich, Schweden, der Schweiz, Deutschland und den USA stand damals die Forderung nach dem Wahlrecht für Frauen. Heute sind die Kampagnen und Forderungen der Frauen zum Internationalen Frauentag jeweils eng mit der aktuellen politischen Situation im jeweiligen Land verknüpft.

In einigen Ländern ist der Internationale Frauentag ein Feiertag (z.B. Ukraine, Aserbaidschan, Weißrussland, Russische Föderation) und in China ist der Nachmittag für Frauen arbeitsfrei.

Das Frauenforum Göttingen organisiert seit 1994 den Internationalen Frauentag in Göttingen.


Internationaler Frauentag 2019

Veranstaltungen im Rahmen des Internationalen Frauentags in Göttingen:

SUFFRAGETTE - TATEN STATT WORTE Donnerstag, 28.02.2019,
19:30 Uhr
Kino Lumière
Geismar Landstraße 19, 37083 Göttingen

Mutige Frauen in England zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Die Suffragetten kämpften für vieles, was heute selbstverständlich ist. Im Rahmen von Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag können die Inhalte des Films im Anschluss zu einer Diskussion aktualisiert werden. Hintergrund ist unter anderem der „Streiktag für Göttingen“. Das Frauenforum zeigt sich solidarisch mit dem sich neu formierenden Bündnis „Streiktag“ hier in Göttingen (aber auch bundesweit). Alle interessierten Frauen (und Männer) sind eingeladen. Veranstalterinnen: Frauenforum Göttingen
Eine Kooperationsveranstaltung mit dem Kino Lumière


FRAUEN: DIE HÄLFTE DER ARBEIT? UNTERBEZAHLT UND UNBEZAHLT: WO IST DAS ENDE DER GEDULD?
Montag, 04.03.2019,
19:30 Uhr
Francis Drake
Hospitalstraße 6, 37073 Göttingen

Frauen arbeiten härter als Männer: Der größte Teil der unbezahlten Sorge-Arbeit wird von Frauen geleistet – häufig erledigen sie diese Aufgabe, weil ihnen nichts anderes übrig bleibt. Frauen arbeiten billiger als Männer: Der Gender-Pay-Gap beträgt rund 20 % und die Teilzeitfalle ist weiblich. Frauenarbeit stützt das System, das Frauen systematisch benachteiligt: Während Berlin über den Pflegenotstand spricht, fehlen vor Ort Pflegeplätze. Zeit, auch hier zu streiken? Wir diskutieren, was neue Bündnisse in Europa zu mehr Geschlechtergerechtigkeit beitragen.
Auf dem Podium: Viola von Cramon, Grüne Kandidatin für das Europaparlament
Angelica Schieder, Sozialwissenschaftlerin, Inhaberin von brot & rosen
Rahima Valena, Angehörige einer pflegebedürftigen Person
Agnieszka Zimowska, DGB Gewerkschaftssekretärin Region Südniedersachsen-Harz
Veranstalterinnen: Grüner Kreisverband Göttingen, Grüner Kreis- und Stadtverband Göttingen


FRAUENBERUFE AUFWERTEN! WEIL ES AN DER ZEIT IST!
Mittwoch, 06.03.2019,
18:00 Uhr
Ratssaal Neues Rathaus Göttingen

Ohne SAHGE – Soziale Arbeit, Haushaltsnahe Dienstleistungen, Gesundheit/Pflege und Erziehung funktioniert unsere Gesellschaft nicht – das wissen wir schon lange und der demographische Wandel, verstärkt durch Fachkräftemangel, macht es deutlich spürbar. Wie lässt sich das als Chance nutzen, diese Arbeit neu zu organisieren und geschlechtergerecht zu verteilen?
Referentin: Prof.in Dr. Uta Meier-Gräwe, Universität Gießen
Veranstalterin: Gleichstellungsbüro der Stadt Göttingen


ISTANBUL-KONVENTION: WIE SCHÜTZT DIE JUSTIZ FRAUEN VOR GEWALT?
Donnerstag, 07.03.2019,
19:00-21:00 Uhr
Gerichtslabor der Juristischen Fakultät
der Georg-August-Universität Göttingen
Platz der Göttinger Sieben 7, 37073 Göttingen

Gewalt gegen Frauen ist laut WHO „eines der größten (Gesundheits-) Risiken von Frauen“. Die Istanbul-Konvention soll den Schutz der Frauen hiergegen verbessern. In Deutschland ist das die Konvention umsetzende Gesetz am 1. Februar 2018 in Kraft getreten. Wie geht die Justiz damit um?
Referent*innen: Dr. Stefanie Killinger, Präsidentin des Verwaltungsgerichts Göttingen
Dr. Oliver Jitschin, Richter am Amtsgericht Göttingen
Staatsanwältin Christine Dutzmann, Staatsanwaltschaft Göttingen
Moderation: Dagmar Freudenberg, Staatsanwältin i.R., Referentin Opferschutz i.R.
Veranstalterin: Regionalgruppe Göttingen, Deutscher Juristinnenbund e.V. (djb)
Ausführlichere Informationen auf der Internetseite des djb.


FRAUEN*STREIK IN GÖTTINGEN UND WELTWEIT!
Freitag, 08.03.2019,
Kundgebung & Kämpferische Mittagspause 12:00 bis 14:00 Uhr am Gänseliesel (mit Kinderbetreuung) Demonstration 17:00 Uhr am neuen Rathaus (mit Kinderblock)

Schon seit über 100 Jahren kämpfen wir für unsere Rechte und gegen jede Unterdrückung. Immer noch erfahren viele von uns auf der Arbeit, zuhause, auf der Flucht oder im Lager Gewalt. Immer noch leben viele Frauen* in Armut oder haben diese später zu erwarten. Und das sind nur zwei von etlichen Beispielen. Darum sagen wir: Es reicht! Wir streiken!
Veranstalterinnen: Frauen*streik-Bündnis in Göttingen
mehr Infos unter: frauenstreik.org


LERNET WÄHLEN! 100 JAHRE FRAUENWAHLRECHT –
100 JAHRE STREITEN

Freitag, 08.03.2019,
14:00 Uhr
Start an der Jacobikirche Göttingen

Stadtrundgang Selbstbestimmt und frei – so wollen viele Menschen leben. Ob und wie das für Frauen erreichbar ist, dazu gab und gibt es viele Ideen. Dr. Karin Gille-Linne, Historikerin, VHS Göttingen Osterode und Alice Pfaffenrot, M.A. Kulturwissenschaft und Geschlechterforschung, werfen auf diesem anderthalbstündigen Stadtrundgang Schlaglichter auf die letzten 100 Jahre Frauengeschichte:
Wofür wurde in Göttingen gestritten? Worüber streiten wir noch heute?
Veranstalterin: Gleichstellungsbüro der Stadt Göttingen


MÄDCHENDISCO
Freitag, 08.03.2019,
15:00-19:00 Uhr
Kinderhaus Lohmühle
Lohmühlenweg 4, 37073 Göttingen

Der Mädchenarbeitskreis der Kinder- und Jugendhäuser veranstaltet für Mädchen im Alter von 10 bis 16 Jahren eine Disco im Kinderhaus Lohmühle. Los geht’s mit gemeinsamen coolen Moves, angeleitet von einer Tanzlehrerin zu abwechslungsreicher Musik. Salziges und süßes Naschwerk sowie leckere alkoholfreie Cocktails können in den Verschnaufpausen genossen werden.
Veranstalterin: Mädchenarbeitskreis der Kinder- und Jugendhäuser


„ERKENNE DEINE STÄRKE“ SELBSTVERTEIDIGUNG FÜR FRAUEN*
Samstag, 09.03.2019,
10:00-16:00 Uhr
Kore e.V.
Berliner Str. 1, 37073 Göttingen

Stop! Setze Grenzen und wehre dich! - In diesem Workshop werden die Grundlagen einer effektiven Selbstverteidigung im Alltag erlernt und die eigene Stärke entdeckt. Das Konzept basiert auf der Kampfkunst Wing Tsun. Es ist keine spezielle körperliche Fitness erforderlich und die Anwendungen und Techniken zur Selbstverteidigung sind sehr schnell und leicht zu erlernen.
Veranstalterin: Kore e.V. – Frauenbildung, Sozialberatung, Mädchenarbeit,
Anmeldung: 0551–57453 oder mail@kore-goettingen.de
Infos: kore-goettingen.de
Teilnahmebeitrag: 15 €, ermäßigt 10 €


„GELENEKTEN GELECEǦE KADIN“ VON DER TRADITION ZUR ZUKUNFT: DIE FRAU, EIN FEMINISTISCHER ANSATZ
Samstag, 09.03.2019,
19:00 Uhr
Haus der Kulturen
Hagenweg 2E in Göttingen

Vortrag in türkischer Sprache
Referentin: Münevver Usta Lal, Ph.D. Fellow am Göttinger Centrum für Geschlechterforschung Universität Göttingen
Veranstalterin: Anatolisches Kulturzentrum Göttingen e.V.


„EURE STIMMEN SIND AUS GOLD“ EIN SPRECHWORKSHOP FÜR FRAUEN*
Freitag, 15.03.2019,
17:00-21:00 Uhr
Kore e.V.
Berliner Str. 1, 37073 Göttingen

Stimmlich überzeugen, charismatisch und authentisch sprechen? Jede Frauen*stimme ist einzigartig, wunderschön und unverwechselbar - sie ist der Spiegel der Persönlichkeit. In diesem Workshop wird trainiert, die Stimme optimal einzusetzen und erarbeitet, in verschiedenen Situationen ausdrucksstark - auch gegen Gewalt – zu sprechen.
Referentin: Mona Heilek, Stimm-, Sprech- und Kommunikationstrainerin
Veranstalterin: Kore e.V. – Frauenbildung, Sozialberatung, Mädchenarbeit,
Anmeldung: 0551–57453 oder mail@kore-goettingen.de
Infos: kore-goettingen.de
Teilnahmebeitrag: 10 €, ermäßigt 7 €


GIOCONDA BELLI
“NICARAGUA: HASTA QUE SEAMOS LIBRES – BIS DASS WIR FREI SIND”

Montag, 25.03.2019,
19:00 Uhr
Altes Rathaus
Markt, 37073 Göttingen

Die nicaraguanische Schriftstellerin und Lyrikerin setzt sich mit der Grupo Sal Duo-Formation für Gerechtigkeit in ihrem Heimatland ein. Angesichts der aktuellen Situation Nicaraguas scheint es unab- dingbar, die Öffentlichkeit für dieses Thema zu sensibilisieren. „Ich werde nicht sterben, ohne das befreite Land zu sehen”, verkündete Gioconda Belli im Frühjahr 2018. Gemeinsam mit Lutz Kliche, Nicaragua-Experte und Übersetzer, setzt Grupo Sal ein Zeichen der Solidarität mit den Menschen Nicaraguas und verleiht ihnen mit der Stimme Gioconda Bellis Kraft und Ausdruck.
Veranstalter: Institut für angewandte Kulturforschung e.V., Amistad con Nicaragua und weitere Unterstützer*innen.
Eintritt: VVK 15 €/ermäßigt 10 €, Abendkasse 17 € / ermäßigt 12 €


RECHTE IDEOLOGIEN – DAS FRAUEN- UND FAMILIENBILD IM FOKUS
Dienstag, 26.03.2019,
15:00-20:00 Uhr
Kreishaus Göttingen
Reinhäuser Landstr. 4, 37083 Göttingen

Fachvorträge und Workshops befassen sich mit den Themenbereichen „Anti-Gender“, „Völkische Siedler“ und „Christliche Fundamentalist*innen, Lebensschützer*innen und Gegner einer angeblichen Frühsexualisierung von Kindern“ in Bezug auf Demokratie und Gleichstellung.
Referentinnen: Constanze Kaupert, Archiv für Jugendkulturen e.V. Eike Sanders, Antifaschistisches Pressearchiv und Bildungszentrum e.V. Laura Schenderlein, Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus
Veranstalterinnen: Ländliche Erwachsenenbildung (LEB), BIGS - Bundesprogramm Demokratie leben, Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Göttingen Gleichstellungsstelle des Landkreises Göttingen.
Gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) im Rahmen des Bundesprogramms Demokratie Leben!
Anmeldung: Online Anmeldung über BIGS – Bildungsgenossenschaft Südniedersachsen e.G.


VEREINBARKEIT VON ERWERBS- UND SORGEARBEIT IN DIENSTLEISTUNGSBRANCHEN
Dienstag, 26.03.2019,
18:00-20:15 Uhr
DGB
Weender Landstraße 6, 37073 Göttingen

Wie ist die unbezahlte Sorgearbeit zwischen den Geschlechtern verteilt und was bedeutet das für die Erwerbsarbeit? Wie wirkt sich eine Flexibilisierung der Arbeitszeiten aus? Auf der Grundlage gewerkschaftlicher Studien diskutieren wir Handlungsansätze für gute Arbeits(zeit)gestaltung und mehr Geschlechtergerechtigkeit. Referentin: Astrid Schmidt, ver.di Bundesverwaltung, Bereich Innovation und Gute Arbeit
Veranstalterin: Bildungswerk ver.di in Niedersachsen e.V. Region Göttingen in Zusammenarbeit mit Ver.di Ortsfrauenrat und den DGB-Frauen Göttingen
Anmeldung: goettingen@bw-verdi.de, Tel. 0551/47188


Auf dem Veranstaltungsflyer finden Sie die Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag 2019 in der Übersicht.

Veranstaltungsflyer 2019

Internationale Frauentage in Göttingen

Hier finden Sie Berichte, Fotos und Informationen zu den vergangenen Frauentagen in Göttingen.

zum Archiv 2016-2018 zum Archiv 2013-2015 zum Archiv 2010-2012 zum Archiv 2007-2009 zum Archiv 2004-2006